Geschäftsbericht 2014 Geschäftsbericht 2014
Menü

Merck-Konzern

MERCK-Konzern → highlights des Jahres 2014

Fit für2018

26.März→
MerckkündigtAktiensplitan

Nachdem die Merck-Aktie ihren Wert seit Anfang 2011 verdoppelt hat, kündigt Merck einen Aktiensplit im Verhältnis 1: 2 an. Der Aktiensplit wurde zum 30. Juni vollzogen.

2.Mai→
ÜbernahmevonAZElectronicMaterials

Durch den Erwerb von AZ für rund 1,9 Mrd € erweitert Merck sein bestehendes hochprofitables Flüssigkristall-Geschäft um Hightech-Elektronik-Materialien. Die Produkte von AZ sind essentieller Bestandteil von integrierten Schaltkreisen, Flachbildschirmen und Leuchtdioden (LED). Damit ist AZ ein wichtiger Partner global führender Elektronikhersteller.

1.August→
NeuerCFOtrittseinAmtan

Marcus Kuhnert tritt sein Amt als Mitglied der Geschäftsleitung an. Er ist zuständig für den Bereich Finanzen.

27.August→
MercklegtGrundsteinfürneuenPharma-Produktions-standortinChina

Merck legt den Grundstein für seinen neuen Produktionsstandort für Arzneimittel in Nantong, China. Die neue Anlage wird die weltweit zweitgrößte pharmazeutische Produktionsanlage von Merck werden. Sie soll ab 2017 vor allem die Herstellung und Verpackung von Medikamenten übernehmen, die in China auf der Liste essentieller Arzneimittel stehen.

1.September→
SpatenstichzumBauderneuenKonzernzentrale

Der Ausbau des Stammsitzes von Merck zu einer modernen, weltoffenen und globalen Konzernzentrale nimmt deutliche Formen an. Mit einem symbolischen Spatenstich wird der Startschuss zum „ONE Global Headquarters“-Projekt gegeben.

18.September→
MerckkündigtVerstärkungderGeschäftsleitungan

Stefan Oschmann wird mit Wirkung zum 1. Januar 2015 stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsleitung. Belén Garijo wird zum gleichen Zeitpunkt Mitglied der Geschäftsleitung, um die Leitung des künftigen Unternehmensbereichs Healthcare zu übernehmen.

22.September→
MerckvereinbartÜbernahmevonSigma-Aldrich

Merck gibt den Abschluss einer Vereinbarung zur Übernahme von Sigma-Aldrich für 17,0 Mrd US-Dollar bekannt. Durch die Zusammenführung soll einer der führenden Anbieter in der weltweit 130 Mrd US-Dollar großen Life-Science-Industrie entstehen. Am 5. Dezember stimmen die Sigma-Aldrich-Aktionäre dem Zusammenschluss mit Merck zu.

30.September→
MerckstartetMitarbeiterkampagne„ProudtobeanOriginal“

Merck startet eine Kommunikationskampagne mit dem Titel „Proud to be an Original“ (deutsch: „Von Herzen ein Original“). Die Kampagne bietet den 39.000 Merck-Mitarbeitern weltweit die Möglichkeit, ihren Stolz auszudrücken, für Merck zu arbeiten.

17.November→
MerckvereinbartmitPfizerstrategischeAllianzinImmunonkologie

Merck und Pfizer werden gemeinsam einen viel versprechenden Anti-PD-L1-Antikörper aus der Forschung von Merck weiterentwickeln. Der Bewertung nach ist die Transaktion die bisher größte der Branche für einen einzelnen Wirkstoff in diesem Entwicklungsstadium. Die Immunonkologie zielt darauf ab, das körpereigene Immunsystem zur Bekämpfung von Tumorzellen zu mobilisieren.

Nach oben